Über mich

Während meines Masterstudiums in Management und Marketing an der Walisischen Aberystwyth University, begann ich mich 2011 wissenschaftlich mit dem Thema Body Image zu beschäftigen. Seitdem erforsche ich das Thema aktiv und mit großer Leidenschaft, halte Vorträge und Vorlesungen an Schulen und Hochschulen.

In meiner Doktorarbeit an der University of Strathclyde, Glasgow, habe ich mich speziell mit dem Konzept der „perfekten“ Strandfigur befasst und bin dabei der Frage auf den Grund gegangen, wie cisgender Frauen ihre eigenen Körper sowohl am Strand als auch in Bezug auf die sozialen Medien wahrnehmen und was genau dahinter steckt.

Seit 2018 bin ich  deutsche Botschafterin des australischen Body Image Movements, einer internationalen Body Positivity Bewegung, die in Deutschland inbesondere durch den erfolgreichen Dokumentarfilm „Embrace – Du bist schön“ mit Nora Tschirner bekannt wurde.

Nebenbei engagiere ich mich in einer Projektgruppe zum Thema Social Media und Esstörungen an der University of Strathcylde, Glasgow und kooperiere gelegentlich mit Kolleginnen und „Seelenverwandten“ des Body Image Movements. Beispielsweise gelang es uns, im Dezember 2020 einen Body Positivity Panel mit 5 Expertinnen aus Großbritannien und Australien im Rahmen meiner Vorlesung zum Thema Body Image an der Universität zu Köln zu organisieren und durchzuführen.

In Kürze sind mehrere Kooperationsprojekte mit Kindergärten und Schulen geplant.

2

3